Heute nicht verpassen: The last Dance!!!!

image

image

Facebook-Veranstaltung

Remembering Dwayne

goettelHeute vor 50 Jahren, am 01. Februar 1964 wurde Dwayne Rudolph Goettel, Mitglied in Bands wie Sinny Puppy, Download, Psyche und weiteren geboren. 1995 mit nur 31 Jahren starb er an einer Überdosis Heroin im Badezimmer seiner Eltern zu denen er zurückgekehrt war um von seiner Sucht loszukommen. Morgen um 22:00 wird es aus diesem Anlass ein „INTOX-Special“ geben.
Also schaltet pünktlich ein!!!

Huch, ich jubiliere!

Am Samstag (16.03.2013) bin ich als DJ für eine Depeche Mode – The Cure Party nach Neubrandenburg eingeladen. Auf Depeche Mode Parties hab ich seit Jahren nicht mehr aufgelegt, da aber meine musikalischen Wurzeln dort liegen, freue ich mich mächtig darauf.  Schliesslich habe ich mit Depeche Mode Parties als DJ angefangen. Und das sogar in Neubrandenburg. Also back to the roots.

Und nu kommts: bei Fazze postete Gordi vor einiger Zeit einen Flyer von genau dieser meiner ersten Party als DJ.
Die war am Samstag fast auf den Tag genau vor 20 Jahren.
Ich fasse mal kurz zusammen: 20 Jahre DJ-Jubiläum, in der gleichen Stadt und mit dem gleichen Partythema. Was für ein Zufall!!!

 

dm-cure

dm93

INTOX-Matze empfiehlt – Metroland – Mind The Gap

Metroland - Mind The GapFreunde analoger Vintage-Keyboards sollten mal kurz aufhorchen.
Da gibt es doch jetzt eine Band aus Belgien, die gewaltig auf den Spuren von Kraftwerk, Telex oder Komputer wandert. Passenger A und Passenger S nennen sich die langjährigen Freunde geheimnisvoll und ihr Projekt METROLAND. Die beiden sind seit über 2 Jahrzehnten in Sachen Electro aktiv, wollen aber erst einmal nicht mit ihren bisherigen Projekten verglichen werden. Dies wird sich aber nicht lange verhindern lassen, denn wenn man sich einmal auf www.metrolandmusic.com die Bilder und Clips ansieht, erkennt man doch Gesichter, die man schon einige Male z.B. bei Electric-Tremor auf diversen Bühnen sah. Wir wollen aber hier nicht weiter enthüllen, sondern lieber über ihr gerade erschienenes Werk reden. 😉

Metroland spielen auf ihrem Album „Mind The Gap“ mit nostalgisch klingenden Flächen, analogen Drums und natürlich mit Vokoderstimmen. Dabei schaffen sie es aber, den Sound trotzdem futuristisch klingen zu lassen. Thema, und das verwundert bei dem Namen nicht wirklich, sind weltweite Metro-Systeme, Transport und damit Verbundenes. Auf ihrem Album bündeln sie nun bereits als mp3-Download Erschienenes mit neuem Material und wie bei Alfa-Matrix schon üblich, gibt es das Ganze auch als limitierte Doppel-CD. Auf deren CD 2 befinden sich eine Menge Remixe von u.a. Celluloide, Komputer, Mr. Dupont, Keen K, …

Also Kraftwerk-Fans, die Geschichte geht weiter….

Metroland – Mind The Gap bei amazon.de
Metroland – Mind The Gap (Limited) bei amazon.de

Playlist „INTOX – 100% Oldschool“ vom 15.01.2012 auf (((EBM Radio)))

22:00 . 00:00

Numb – Hanging Key
Blue Eyed Christ – Catch My Fall
Revolting Cocks – Beers, Steers, And Queers
Lead Into Gold – Faster Than Light
Ministry – Over The Shoulder
Skinny Puppy – Who’s Laughing Now
Manufacture – Armed Forces (Bombing Mix)
Front Line Assembly – Mindphaser (12″ Version)
Noise Unit – Kick To Kill
Mainesthai – Dollars And Sins
Aghast View – Chemical Warfare
Klute – Desert Storm
Psychopomps – Baby-Terror, Baby
Cat Rapes Dog – Speeding Jesus
The Invincible Spirit – Provoke You
Lost Image – Move Your Body
Inside Treatment – Walk Alone
Trial – Snow
Blok 57 – Warm Leatherette
Mortal Constraint – Hollow Peace
Putrefy Factor 7 – Regulation
Pankow – Pankow’s Rotkäppchen